Sdui und Microsoft TEams

Realschule Dudenhofen macht Schüler*innen fit fürs digitale Leben

In der Schule fürs Leben lernen: Das ermöglicht die Realschule Dudenhofen ihren Schüler*innen, dank Sdui & Microsoft Teams. Sie lernen, Medien und moderne Office-Anwendungen professionell zu nutzen, um so den Fern- und Präsenzunterricht sicher digital zu meistern. Nach ihrem Schulabschluss kennen sie so nicht nur den Unterrichtsstoff, sondern haben auch wichtige Digitalkompetenzen entwickelt. Zusätzlich sorgen beide Plattformen für eine enorme, zeitliche Entlastung der Lehrkräfte.

Alle Sdui-Funktionen finden Sie unter Übersicht.

Mehr über die Realschule+ Dudenhofen unter:
www.rs-dudenhofen.de  

Die Herausforderung: Den Schulalltag mit digitalen Mitteln erleichtern

Alles begann mit einem einzigen Tablet und dem Willen, etwas im Bereich Digitalisierung zu bewegen. Zweieinhalb Jahre später hat sich einiges getan und Philipp Kettenbach überprüft die Anwesenheit im Fernunterricht, der ganz selbstverständlich und problemlos stattfindet. Er checkt, ob alle seine Schüler*innen in der Galerieansicht der Videokonferenz zu sehen sind. Von ein paar Abwesenheiten weiß er schon: Die Krankschreibungen kamen über Sdui herein und waren schon vor der Stunde im digitalen Klassenbuch vermerkt. Früher sah das allerdings noch ganz anders aus. Der Lehrer erinnert sich an alte Zeiten: Die Meldung kam über das Sekretariat zu den Lehrkräften, musste dann geprüft und nachgetragen werden. Das kostete Zeit und führte nicht selten zu kurzer Verwirrung über die Anwesenheit. Auch Arbeitsblätter flatterten oft durch die Gegend, und wenn er die Eltern erreichen wollte, dann telefonisch, per Post oder beim nächsten Elternabend. Heute geht alles schneller – mit ein paar Klicks, im Chat, per Drag-and-Drop.

Der erste Schritt

Früher gab es an der Schule keine mobilen Endgeräte oder digitale Lösungen. Wollten Kolleg*innen ihre privaten Rechner im Unterricht oder zur Vorbereitung nutzen, mussten sie das anmelden – das sorgte natürlich nicht immer für Begeisterung. „Unser neuer Schuldirektor wollte von Anfang an mehr im Bereich Digitalisierung machen. Bei mir lief er damit offene Türen ein; ich hatte Lust und interessierte mich für die möglichen Vorteile“, erinnert sich Philipp Kettenbach. „Und so bekam die Realschule Dudenhofen ein erstes Tablet zum Ausprobieren.“ Damit kam der Stein ins Rollen. Mit Hardware war die Schule schnell ausgestattet; insgesamt 100 Tablets wurden angeschafft. Philipp Kettenbach suchte jedoch nach weiteren Möglichkeiten, um den Schulalltag zu vereinfachen. „Datenschutz ist und war für Schulen das zentrale Kriterium, wenn es um Digitalisierung geht“, erklärt er. „Dementsprechend war das auch wichtig bei der Auswahl möglicher Lösungen, die wir den Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern an die Hand geben.“ Dann galt es, alle Beteiligten ans digitale Arbeiten in der Schule heranzuführen. Schließlich hatte es so etwas an der Realschule Dudenhofen bis dahin nicht gegeben. Schon bald hatten die Lehrkräfte die digitalen Medien in ihren Unterricht und den Schulalltag integriert. Glücklicherweise hatte Herr Kettenbach Sdui bereits im Frühjahr 2020 eingeführt, noch bevor die pandemiebedingte Umstellung auf den Fernunterricht kam. So gelang diese schnell und unkompliziert. Microsoft Teams als Kollaborationsplattform sollte bald hinzukommen.

Kostenlose Online-Kurzberatung

Erfahren Sie, wie Sdui Ihnen in kürzester Zeit den Kita- und Schulalltag erleichtert

Die Lösung: Sdui für den Schulalltag, Microsoft für Unterricht und Zukunft

Die Sdui GmbH hat eine Lösung speziell für Schulen entwickelt – durch ständigen Austausch und Feedback mit den Schulen während der Entwicklung, werden die Funktionen genauso realisiert, wie sie die Schulen auch wirklich benötigen. „Sdui ist alles, was ich mir während meiner Schulzeit gewünscht hätte“, erinnert sich Johanna Holzer, die als Werkstudentin bei Sdui und in diesem Zuge auch eng mit Herrn Kettenbach zusammenarbeitet. „Es vereinfacht so viele Prozesse im Schulalltag extrem. Der digitale Stundenplan mit Benachrichtigungen allein erübrigt die Info-Suche am schwarzen Brett.“ „Sdui digitalisiert den Schulalltag und macht vorhandene Prozesse nicht nur einfacher, sondern auch schneller“, erklärt Gaby Järgen, Head of Marketing bei Sdui. Stundenpläne mit automatisch aktualisierten Vertretungen, digitale Klassenbücher, Chat-Funktionen, das Versenden sowie Empfangen von Nachrichten – diese und weitere Funktionen stehen Schüler*innen, Lehrkräften und Eltern mit Sdui zur Verfügung.

Sicherheit
im Corona-Alltag

Bereits Anfang 2020 hatte sich die Realschule intensiv mit Sdui auseinandergesetzt und den Roll-Out geplant. Schon im Frühling desselben Jahres trug diese Strategie Früchte: „Als wir im März 2020 in den Fernunterricht wechselten, hatten wir mit Sdui das Werkzeug an der Hand, das wir brauchten, um Schüler*innen, den Eltern und unserem Kollegium die nötige Sicherheit im schulischen Corona-Alltag zu geben“, erklärt Philipp Kettenbach. Auch darüber hinaus ist Sdui eine Bereicherung für die Realschule Dudenhofen. Mit Sdui läuft der Informationsaustausch zwischen Eltern, Schüler*innen und Kollegium viel schneller. Die Möglichkeit, auf One-Way-Kommunikation umzuschalten, verhindert eine Flut von Rückmeldungen an die Lehrkräfte, wenn diese nicht benötigt werden. Während der Corona-Pandemie wurden sämtliche Elternbriefe zu neuen Regelungen digital per Sdui versendet. „Momentan setzen wir uns mit den vielen Möglichkeiten des digitalen Klassenbuchs auseinander.“ Philipp Kettenbach lächelt. „Damit die Anwesenheiten zu prüfen oder nachzutragen fällt sehr viel leichter.” 

Vorbereitung auf
die Arbeitswelt

Doch die Pläne des Lehrers gingen noch weiter: Um den Fernunterricht für die Kinder so einfach und effektiv wie möglich zu gestalten, entschied er sich, Microsoft 365 mit Microsoft Teams an der Realschule Dudenhofen einzuführen. Der Vorteil: WordExcelOneDrive und PowerPoint stehen den Schüler*innen damit ebenfalls zur Verfügung. „Das sind die Anwendungen, mit denen sie auch nach dem Schulabschluss mit absoluter Sicherheit arbeiten werden. Darauf können wir sie jetzt früh durch den Unterricht vorbereiten.“ Jede Klasse hat zudem für jedes Fach eigene Teams-Ordner, in denen das Unterrichtsmaterial gemeinsam oder individuell bearbeitet wird. Der Fernunterricht findet in Teams Calls statt. Die Lehrkräfte müssen keine Arbeitsblätter, Inhalte oder Aufgabenstellungen mehr zusenden oder um Abholung bitten. Verpassen Schüler*innen heute den Unterricht, liegen alle fürs Nacharbeiten benötigten Materialien direkt in Teams. Dadurch wird mehr Zeit für die eigentliche Lehre frei. Das Kollegium nutzt außerdem die Funktion Aufgaben. „Wir können in Listen den Stand aller verteilten Aufgaben prüfen, Anmerkungen in die Aufgaben schreiben und den Kindern so helfen.“ Philipp Kettenbach und seine Kolleg*innen können so trotz des Fernunterrichts individuell auf jedes Kind eingehen. In OneNote werden zusätzlich Klassennotizbücher geführt. Sie enthalten Inhaltsbibliotheken, Notizblöcke für Brainstormings und individuelle Notizblätter für die Schüler*innen. Philipp Kettenbach freut sich. „Teams und Sdui bringen uns mit ihren Vorteilen eine unglaubliche Erleichterung. Die Schule spart so viel Zeit ein, die direkt in die Lehre fließt.“

„Wenn es nach uns geht, werden wir Sdui und Teams nicht nur weiter im Schulalltag nutzen, sondern sogar noch ausbauen“, sagt Philipp Kettenbach. Er freut sich. Das Kollegium ist nach ausgiebigen Schulungen begeistert von den Möglichkeiten, der Arbeitserleichterung und der großen Zeitersparnis. Der Großteil der Lehrkräfte und Schüler*innen nutzt heute Sdui und Microsoft. Die Schüler*innen bedienen beides gern, routiniert und erfolgreich. Sie haben fürs Leben gelernt, wie man digital kommuniziert. Listen bearbeiten, Diagramme erstellen und Präsentationen vorbereiten ist für sie inzwischen ein Klacks.

Sie möchten mehr über Sdui erfahren?

Wie hilft Sdui, den Kita- und Schulalltag sofort zu erleichtern? Jetzt mehr erfahren!

Es ist die größte Motivation für mich, wenn die Leute aus der Beratung gehen und ich weiß, ich hab etwas Gutes getan und die Schule oder Kita mit meinem Handeln nachhaltig verbessert.

Fabio Kohlenbeck

Key Account Manager

KOSTENLOS

Mit dem Absenden des Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen habe.