|   Blog   |

Karriere

People bei Sdui

VerĂ€nderungen und stetige Entwicklung sind Teil unserer Startup-DNA. Das betrifft nicht nur einzelne Mitarbeitende, sondern auch unser Human Resources Department – das entschieden hat, sich umzubenennen. Erfahre im Artikel, was dahintersteckt.

Inhaltsverzeichnis:

People

1. Aus Human Resources wird People

 

Svenja Burggraf, Head of People bei Sdui erklĂ€rt, warum sich ihr Team umbenannt hat: „Human Resources passt nicht zu unserer Arbeit und unserem SelbstverstĂ€ndnis. Das Wording impliziert, dass Mitarbeitende als Ressource mit wirtschaftlichem Wert gesehen werden. Und davon wollen wir uns distanzieren. Wir arbeiten fĂŒr und mit Menschen – Individuen mit unterschiedlichen Persönlichkeiten und Erfahrungen. Wir nennen uns People, weil wir verdeutlichen möchten, was uns wichtig ist und wie wir gesehen werden wollen.“

 

2. People – der Name ist Programm

 

Und wo wir bei VerĂ€nderungen sind: Das Aufgabenfeld von Personalern geht schon lange ĂŒber das „Verwalten“ von Mitarbeitenden hinaus. Sie sind die erste Anlaufstelle bei beruflichen Anliegen, begleiten die Mitarbeitenden bei ihrer persönlichen Entwicklung und sind das AushĂ€ngeschild eines Unternehmens. Svenja: „Wir sehen uns als Treiber einer menschenzentrierten Unternehmenskultur und sind aktive Gestalter von internen Entwicklungsprozessen. Dabei stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an erster Stelle – wir möchten, dass sie von den Chancen und Mehrwerten profitieren, die Sdui bietet.“

3. People focused Company

 

Dieses Mindset hat nicht nur das People Team bei Sdui, sondern zieht sich durch alle Departments hinweg. Bei Sdui sind wir der Meinung, dass jede:r Mitarbeitende eine bedeutende Rolle hat und zu unserem Erfolg beitrÀgt.